Das neue 8bar x Kappstein Kettenblatt

Es war irgendwann im 4. Quartal 2014 als Stefan von 8bar Bikes und wir (Kappstein) beschlossen haben: lass uns ein Kettenblatt bauen! Die Idee hatte uns ziemlich gereizt. Da wir bisher nur Erfahrungen mit Ritzeln hatten, war die Aufgabe ein Kettenblatt zu produzieren alles andere als ein Tagesgeschäft. Viele denken jetzt sicherlich: Wo ist denn da der Unterschied? Jaa da gibt es einige! Um ein paar zu nennen hier die simpelsten:

Für das Kettenblatt haben wir ein für uns recht unbekanntes Material genutzt. Die Rede ist von 7075 Aluminium T6 gehärtet. Unsere Ritzel und auch andere Komponenten von uns bestehen aus 630er Edelstahl bzw. Stahl. Aluminum besitzt ganz andere Eigenschaften und lässt sich völlig anders bearbeiten. Die Größe bzw. der Bearbeitungsprozess war der nächste Punkt. Während unsere Ritzel lediglich 2 Maschinen in Anspruch nehmen, hat das Kettenblatt ganze vier Maschinen in Beschlag genommen. Unsere aktuellen Produkte werden nicht eloxiert, also haben wir uns Gedanken gemacht wie und wo wir am besten die Farbe auf´s Material bringen. Das alles sind keine unlösbaren Dinge aber dafür schon ziemlich zeitintensiv! Bevor man jedoch anfängt wie wild auf das Rohmaterial einzufräsen benötigt man zuerst ein Design. Wie es der Zufall will studiert meine Schwester in Halle, an der Burg Giebichenstein, Produktdesign. Ich erzählte ihr von dem Projekt und Sie sagte sofort:“Na klar, ich bin dabei!“Manchmal kommt es vor, dass Dinge einfach einfach laufen. Innerhalb der nächsten Wochen stand meine Schwester also mit Stefan in Kontakt und entwarf mit ihm zusammen das Design. An dieser Stelle richtet Kappstein ein riesiges „Danke“ an Linn Pulsack. Das war ein wahnsinnig guter Job. Die CAD Datei fand anschließend den Weg zu uns nach Gotha und wir begannen uns einen Überblick zu verschaffen, wie wir an das Produkt am optimalsten heran treten. Das Rohmaterial war schnell besorgt. Die Maschinen sind sowieso vorhanden. Nach ein paar wenigen Testblättern sind wir relativ schnell zur finalen Version gekommen. Für das Fräsmuster musste etwas getüftelt werden, damit es auch schön gleichmäßig aussieht. Das erste Kettenblatt hat sofort überzeugt, das Design sah am fertigen Produkt noch besser aus als wir es uns vorgestellt hatten. Jetzt fehlte nur noch die Farbe. In Meiningen wurde das Kettenblatt nun in der Galvanik in schwarz und silber eloxiert. Auch hier wieder eine Unbekannte, da 7075er Aluminium manchmal ungleichmäßige Färbungen aufweisen kann. Dank der sehr guten Qualität des Rohmaterials entstand dieses Problem jedoch nicht. Stattdessen kam aus dem Bad ein matt-schwarzes Kettenblatt ungeahnter Schönheit hervor. Die silberne Version schimmert in einem dezenten Champagner-Ton der uns ebenfalls vom Hocker riss. Damit es nun endgültig fertig werden würde, musste noch die Gravur eingelasert werden. Für unserer Lasergravurmaschine war das kein Problem. Innerhalb weniger Stunden war die erste Lieferung fertig und ging an 8Bar Bikes nach Berlin hinaus. Wir hoffen, dass euch das Kettenblatt ebenfalls so sehr gefällt wie uns und das ihr stets gute Touren damit bewältigt! Euer Kappstein Team.


 

  • 100% Made In Germany
  • Designed by Linn Pulsack, Halle
  • Engineered by Kappstein GmbH & Co. KG, Gotha
  • Anodized in Meiningen, Thuringia
  • Selling by 8bar Bikes, Berlin
  • Available for the whole world!