Kappstein Review zum Rad Race am Heidbergring

An dieser Stelle möchten wir uns ebenfalls für ein tolles Wochenende bei allen Leuten bedanken, die Teil dieser tollen Veranstaltung waren. Die Rede ist vom Rad Race am Heidbergring bei Hamburg. Als im vergangenen Jahr die Premiere am Heidbergring lief waren alle super begeistert von der außergewöhnlichen Location. Eine alte Gokartbahn am Rand der Hafenstadt mit einem Flavour Natur. Die Monate danach waren sich daher alle einig, dass der Spot die nötigen Voraussetzungen erfüllt, um das Ganze in diesem Jahr etwas größer aufzuziehen. Obwohl die Rennen am Samstag liefen, wurde schon am Freitag mit Zelt, Grill und Bikes angereist. Das Wetter hielt sich relativ konstant trotz heftiger Wettervorhersagen. Der Startschuss für die ersten Rennen fiel am Samstag 15.00 Uhr und zog sich insgesamt über ganze 8 Stunden. Sobald die Dämmerung einsetzte wurden an der gesamten Rennstrecke Flutlichter aufgestellt und es war somit möglich das Rennfieber bis in die Nacht aufrecht zu halten bzw. zu steigern. Die Stimmung war gegen 22.00 Uhr am Kochen als die letzten Finals in der Open gear-, Womens Fixed- und Mens Fixed Klasse gefahren wurden. Im Anschluss fand die Siegerehrung statt, die regelrecht zelebriert wurde. Danach fand sich der Großteil auf dem Zeltplatz zusammen, wo bis in die frühen Morgenstunden gegrillt und ausgelassen gefeiert wurde. Danke an all die großartigen, verrückten, einzigartigen und tollen Menschen, die dieses Event zu etwas ganz besonderen gemacht haben. Er war uns eine Freude dabei sein zu dürfen und wir freuen uns darauf den ein oder anderen bald wieder sehen zu können. Euer Kappstein Team Pictures by: Jason Sellers, Burkhard Müller